Berufsdienst

Der Berufsdienst in den Rotary Clubs wird durch den Berufsdienstbeauftragten des jeweiligen Clubs gestaltet. Dabei wird eine Vielzahl von Projekten realisiert, die sich an den Aufgaben von Rotary orientieren:

  • Wertevermittlung im Berufsleben
  • Diskussionsplattform zu aktuellen Themen in Beruf und Gesellschaft
  • Berufsorientierung – Berufsinfo für Schüler, Schulkongresse, Patenschaften
  • Wirtschaftskontakte – Betriebsbesichtigungen, Praktika u. a.
  • Schulorganisation Ganztagesangebote, produktives Lernen, Schüleraktivitäten einbeziehen, Lehrerbildung, Leistungspreise für Schüler und Lehrer
  • Vorbereitung auf Führungsaufgaben
  • Studiengruppen-Austausch (GSE/VTT)
  • RYLA – Seminare und Stipendien

Der Berufsdienst hält die Kontakte zur Wirtschaft, den Ausbildungseinrichtungen, der Politik und den NGOs. Er organisiert den Austausch zwischen Bedürftigen, Ratsuchenden, Unternehmen und öffentlichen Organisationen.

Der Distrikt unterstützt die Berufsdienstbeauftragten in den Clubs bei ihren Aktivitäten und versteht sich als Dienstleister bei ihren Projekten.

Berufsdienst überregional

Unser Distrikt ist aktives Mitglied im Arbeitskreis WBB (Werte – Bildung – Beruf). Dieser Arbeitskreis ist ein Treffen der Berufsdienstbeauftragten der Distrikte 1800 – 1900, 1930 – 1950. Er dient dem Gedankenaustausch unter den Berufsdienstbeauftragten der Distrikte und erarbeitet Anregungen und Vorschläge für die Entwicklung neuer Aktivitäten. Er befasst sich mit vielfältigen Themen aus der Arbeitswelt und trägt durch seine Arbeit zur Weiterentwicklung des Gemeinwohls bei.

Er pflegt eine Projektdatenbank für Berufsdienstprojekte, die die Vielfältigkeit unser Aktivitäten und die Kreativität von Rotary auf allen Ebenen von Beruf und Gesellschaft zeigt. Diese Datenbank gibt Anregungen für neue Projekte und versteht sich als „Blaupause“ für erfolgreich umgesetzte Projekte.

Ihr Ansprechpartner:

PDG Uwe Schmidt
GSE/Berufsdienst

Uwe Schmidt
RC Essen-Gruga
E-Mail